Diese Seite drucken

Entwurf des Haushaltsplans für das Jahr 2018

Der Entwurf des Haushaltsplanes der Stadt Erwitte für das Jahr 2018 wurde in der Ratssitzung am 16.11.2017 durch den Bürgermeister eingebracht.

Der Ergebnisplan-Entwurf schließt im Haushaltsjahr 2018 mit einem voraussichtlichen Defizit i. H. v. 352.500 € ab (Abschnitt V a.). Im Finanzplanungszeitraum kann der Haushaltsausgleich ab 2020 dargestellt werden.

Die Stadt Erwitte beabsichtigt, im Finanzplanungszeitraum bis 2021 rd. 8,3 Mio. € zu investieren (Abschnitt VI b. Seite 27 ff.).


In 2018 sollen neben dem Grunderwerb und der Erschließung von Baugebieten auch Straßenausbaumaßnahmen im gesamten Stadtgebiet durchgeführt werden. Weiterhin sind verschiedene Anschaffungen vorgesehen, z.B. ein Feuerwehrfahrzeug, die Einrichtung naturwissenschaftlicher Räume für das Gymnasium Erwitte, EDV-Ausstattung für Verwaltung und Feuerwehr sowie die Ausstattung und Einrichtung zweier neuer Kindertagesstätten.

Die Stadt Erwitte und der Gebäudebetrieb Erwitte investieren in den nächsten Jahren planmäßig rd. 4,1 Mio. €, um den Kindergarten „Abenteuerland“ in Bad Westernkotten zu erweitern und eine neue Kindertagesstätte im Winkelgebäude auf dem Schlossgelände in Erwitte zu errichten. Mit den Investitionsvorhaben werden über 90 neue Betreuungsplätze für Kinder geschaffen.

Die Entwürfe der Wirtschaftspläne der beiden städt. Eigenbetriebe „Gebäudebetrieb Erwitte“ und „Abwasserwerk Erwitte“ sind ebenfalls Bestandteil des Entwurfes des Haushaltsplanes 2018.

Für das Jahr 2018 sind keine Erhöhungen der Hebesätze für Grund- und Gewerbesteuern vorgesehen (Abschnitt II). Es sind ebenfalls keine Änderungen der Abwassergebühren vorgesehen (Abschnitt IX, Seite 4).

Entwurf des Haushaltsplans für das Jahr 2018


Der Entwurf liegt ab dem 21.11.2017 bis zur voraussichtlichen Beschussfassung am 14.12.2017 während der Öffnungszeiten im Rathaus der Stadt Erwitte zur Einsicht öffentlich aus. Die Einwohner haben sodann die Möglichkeit, bis zum 06.12.2017 Einwendungen gegen den Entwurf zu erheben.

Es sind folgende Termine der politischen Gremien zur öffentlichen Beratung der Entwürfe von Haushaltsplan und Wirtschaftsplänen vorgesehen:

• 30.11.2017 Betriebsausschuss Abwasser
• 07.12.2017 Hauptausschuss
• 13.12.2017 Betriebsausschuss Gebäude
• 14.12.2017 Ratssitzung

Bei Rückfragen stehen

Kämmerer Sven Hoppe, Tel. 02943 / 896 202, E-Mail [sven.hoppe@erwitte.de] sowie die Leiterin des Aufgabenbereiches „Finanzen“ Judith Rasche, Tel. 02943 / 896 201, E-Mail [judith.rasche@erwitte.de]

gerne zur Verfügung.



erstellt am 21.11.2017