Kontakt
Sitemap
Impressum
Archiv
Barrierefreie Textversion
 
Energie und Klimaschutz im Bauverfahren
Die Stadt Erwitte hat sich zum Ziel gesetzt, Bauwillige zu ermutigen, bei Neubauten oder Sanierungen von Immobilien eine hohe Energieeffizienz zu erreichen.

Neubauten

Die Stadt Erwitte hat sich verpflichtet, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und Maßnahmen zur Reduktion des CO2-Ausstoßes zu ergreifen. Beim Neubau bestehen viele Möglichkeiten, das Haus energieeffizient zu errichten und so das Portemonnaie langfristig zu schonen. In Neubaugebieten, die von der Stadt Erwitte vermarktet werden, wird eine finanzielle Förderung gewährt, wenn über den gesetzlichen Standard ein höherer erreicht wird. Ausgehend von der Energieeinsparverordnung (EnEV) gilt für Neubauten zurzeit ein KfW-70 Haus als gesetzlich vorgeschrieben. Verwirklichen die Bauherren einen höheren Standard (KfW-55 oder besser) gewährt die Stadt Erwitte bei dem entsprechenden Nachweis eine Förderung in Höhe von 1.500 € für private Bauprojekte.
Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. (Flyer Baugebiet  Flyer Baugebiet "An der Schledde"


Vor der Vermarktung des Baugebietes „An der Schledde“ hat es im Rathaus für die Bauinteressenten eine Informationsveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW zum Thema „Neubau – Energie, Konzepte, Förderung“ gegeben. Der Architekt und Energieberater Hubertus Pieper ging in seinem Vortrag auf energieeffizientes und kostengünstiges Bauen ein. Er referierte über moderne Gebäudetechnik und hat über Fördermöglichkeiten informiert. Er zeigte auf, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um einen höheren energetischen Standard als den gesetzlich vorgeschriebenen zu erreichen.

Seinen Vortrag finden Sie hier:
Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. (Vortrag Neubau) Vortrag Neubau



Die Stadt Erwitte hat eine Bauherrenmappe erstellt, in der nützliche Informationen rund um das Thema Bauen und Energieeffizienz zu finden sind. Sie soll Bauwilligen eine Orientierung in der turbulenten Zeit des Bauens geben. Diese Bauherrenmappe liegt auch in den Informationsständern im Rathaus aus.
Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. (Bauherrenmappe) Bauherrenmappe



Sanierung des Gebäudebestandes

Im Rahmen der Bemühungen um mehr Klimaschutz setzt die Stadt Erwitte auch auf das große Potential an Energieeinsparungen, das in der Sanierung des Gebäudebestandes steckt. Deshalb hat sich die Stadt Erwitte dem kommunalen Kooperationspartner des Netzwerkes „Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest“ angeschlossen. Aufgrund dieser Partnerschaft werden regelmäßig, jeden dritten Donnerstag im Monat in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr, Sprechstunden durch einen qualifizierten Energieberater, Herr Helmut Heinert - Architektur Werkstatt Sonnenhügel, aus dem Netzwerk im Rathaus der Stadt Erwitte angeboten.

Die nächste Sprechstunde findet am Donnerstag, den 21. September 2017 im Rathaus der Stadt Erwitte, Besprechungszimmer vor dem Ratssaal, Am Markt 13 in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr statt. Die weiteren Termine im zweiten Halbjahr 2017 sind der 19.10., 16.11. und der 21.12.

Die Sprechstunden stellen eine etwa halbstündige Erstberatung dar. Es können grundsätzliche Fragen zu Energiesparmaßnahmen geklärt und Ideen entwickelt werden. Auch können weitere qualifizierte Ansprechpartner und die zukünftige mögliche Vorgehensweise aufgezeigt werden. Ein Fragebogen für Interessierte an der Erstberatung gibt es auf der Netzwerkseite und im Rathaus. Dieser Fragebogen ist keine Bedingung für das Gespräch, aber es erleichtert den Termin, da wichtige Angaben vorbereitet werden können.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bei Birgit Specovius von der Stadt Erwitte unter der Telefonnummer 0 29 43 / 896 427 bzw. per E-Mail erforderlich.

Außerdem steht im Rathaus der Stadt Erwitte ein Informationsständer mit dem Informationsmagazin „EnergieZumAnfassen“, dem Kindermagazin „SPARKI-Klimaschutz und Energiesparen mit Spaß“, Informationsmaterial zum Netzwerk „Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest“ sowie dem Fragebogen zu der Expertensprechstunde. Alles liegt zur kostenlosen Mitnahme aus.

Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. (Flyer Initialberatung) Flyer Initialberatung


Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. (Infobroschüre Sanierungsberatung) Infobroschüre Sanierungsberatung


Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. (Fragebogen Initialberatung) Fragebogen Initialberatung
 


http://stadt-erwitte.de
erstellt am 17.08.2017

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Notruftafel
Für die Notdienste klicken Sie hier!
Stichwortsuche
Übersicht über die nächsten Termine
Weitere lks. unter Veranstaltungen

[19.10.2017 15:00]
Bürgermeister Peter Wessel lädt zur Sprechstunde ein
[19.10.2017 15:00]
Expertensprechstunde zur Gebäudesanierung
[20.10.2017 08:00]
Grüner Wochenmarkt von 8:00 bis 12:30 Uhr
[20.10.2017 19:00]
Spinnenbiss (Thriller) - Lesung mit Dr. Hans Werner Cramer
[21.10.2017 - 14.01.2018]
Ausstellung JEDEM DAS SEINE
Veranstaltungen melden
Hier können Sie Termine für Veranstaltungen im Stadtgebiet Erwitte melden!
weitere Informationen
Das Wetter in Erwitte
Citywerk GmbH